Mercedes Rückruf für A-Klasse, B-Klasse, CLA und GLA – Verbotene Abschalteinrichtung

Wegen der Verwendung einer unzulässigen Abschalteinrichtung muss Mercedes auf Anordnung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) neue Rückrufe für die Fahrzeuge der A-Klasse, B-Klasse, CLA und GLA ausführen. Das KBA hat die Mercedes Rückrufe am 20. Februar 2023 veröffentlicht.

Demnach sind weltweit knapp 20.000 Fahrzeuge von dem Mercedes Rückruf betroffen, von denen rund 1.800 in Deutschland zugelassen sind. Konkret geht es um Dieselfahrzeuge der Baujahre 2014 bis 2017, die mit dem Motor des Typs OM 607 ausgerüstet und nach der Schadstoffklasse Euro 6 zugelassen sind. Unter dem Rückruf-Code 5499024 muss Mercedes die betroffenen Fahrzeuge in die Werkstatt zitieren, damit die unzulässige Abschalteinrichtung bzw. unzulässige Reduzierung der Wirksamkeit des Emissionskontrollsystems entfernt werden kann.

Ist ein Software-Update nötig?

Ob – wie bislang üblich – ein Software-Update bei den vom Mercedes Rückruf betroffenen Fahrzeugen aufgespielt werden soll oder ob andere Maßnahmen erforderlich sind, um die unzulässige Abschalteinrichtung zu entfernen, geht aus der Veröffentlichung des KBA nicht hervor. Dabei kann es ein Zufall sein, dass die Behörde den Rückruf kurz vor dem Tag veröffentlichte, an dem das Verwaltungsgericht Schleswig urteilte, dass das Software-Update bei einem VW Golf unzulässig ist, da das Fahrzeug weiterhin mit einer unzulässigen Abschalteinrichtung ausgerüstet ist. Damit folgte das VG der Rechtsprechung des EuGH, der schon mehrfach deutlich gemacht hat, dass das Thermofenster bei der Abgasreinigung eine unzulässige Abschalteinrichtung darstellt.

„Dabei könnte das Urteil des VG Schleswig zum VW Golf nur der Anfang gewesen sein, denn zahlreiche Autohersteller, u.a. Mercedes, verwenden ebenfalls ein Thermofenster bei der Abgasreinigung. Die Deutsche Umwelthilfe hat bereits mitgeteilt, dass in diesem Zusammenhang 118 weitere Klagen anhängig sind“, sagt Rechtsanwalt Dr. Ingo Gasser.

Ob es einen Zusammenhang mit der Rechtsprechung des VG Schleswig und dem aktuellen Mercedes Rückruf gibt, ist allerdings unklar. Für die betroffenen Mercedes-Fahrer bedeutet der Rückruf jedoch, dass sie ihr Fahrzeug in die Werkstatt bringen müssen, damit es in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzt wird und seine Zulassung nicht verliert. Da das KBA den Rückruf angeordnet hat, muss er befolgt werden.

Die Mercedes-Kunden sollten aber zuvor mit der Werkstatt klären, welche Maßnahmen angedacht sind, um die unzulässige Abschalteinrichtung zu entfernen und welche Auswirkungen diese auf den Motor haben. „Denkbar ist bspw. dass ein erhöhter Kraftstoffverbrauch, eine geringere Leistung oder ein höherer Verschleiß des Motors die Folge sind“, sagt Rechtsanwalt Dr. Gasser.

Welche Mercedes sind vom Rückruf betroffen?

Das KBA hat bereits für zahlreiche verschiedene Mercedes-Modelle einen Rückruf wegen einer unzulässigen Abschalteinrichtung angeordnet. Rechtsanwalt Dr. Gasser: „Die unzulässige Abschalteinrichtung muss beseitigt werden. Darüber hinaus können vom Mercedes Rückruf betroffene Kunden aber auch Schadenersatzansprüche geltend machen.“

Der erste Rückruf des KBA betraf im Jahr 2018 ausschließlich Mercedes-Modelle mit der Abgasnorm Euro 6b. Betroffen waren u.a. Modelle der C-Klasse 1,6 Liter Diesel (Motor OM 626), ML/GLE/GL/GLS 3,0l Diesel (Motor OM 642), V-Klasse 2,2l Diesel (Motor OM 651), GLC 2,2l Diesel (Motor OM 651) und Vito 1,6l Diesel (Motor OM 622). Zudem waren weitere einzelne Modellvarianten betroffen.

Im Juni 2019 folgte ein Rückruf des KBA für Varianten des Mercedes GLK 220 CDI 4Matic mit der Abgasnorm Euro 5. Betroffen sind Fahrzeuge, die zwischen Juni 2012 und Juni 2015 produziert worden. Das KBA bemängelte hier die Kühlmittel-Sollwert-Temperaturregelung, die dafür sorgt, dass im Prüfmodus weniger Stickoxide ausgestoßen werden, während die Funktion im realen Straßenverkehr nicht aktiviert ist. Ende 2019 wurde ein Ergänzungsbescheid für Modelle des GLK 200/220 CDI 4×2 der Abgasnorm Euro 5 des Produktionszeitraums Januar 2012 bis Juni 2015 erlassen, da hier eine vergleichbare Funktion vorliegt.

Der nächste Mercedes Rückruf des KBA folgte im Oktober 2019 und betraf Mercedes-Modelle mit der Abgasnorm Euro 5 und dem Motor des Typs OM 651. Bei diesen Fahrzeugen hält das KBA bestimmte Kalibrierungen in der Motorsteuerungssoftware für unzulässig. Unmittelbar von dem Bescheid betroffen waren Modelle des Vorgängermodells des aktuellen Mercedes Sprinter sowie ältere Modelle des Vito oder Viano, deren Produktion spätestens im Juni 2016 ausgelaufen ist.

Es folgten noch weitere Mercedes

Rückrufe.

Hier ein Überblick weiterer betroffener Modelle

Rückruf Code 5496121

  • Mercedes E-Klasse, GLE mit Motor OM 642 Abgasnorm Euro 6, Baujahre 2015 bis 2018
  • Mercedes E-Klasse, Baujahre 2014 -2016, Baureihe 207
  • Mercedes E-Klasse, Baujahre 2012 bis 2014, Baureihe 207 mit NAG2
  • Mercedes E-Klasse, Baujahre 2013 – 2014, Baureihe 212 mit NAG 3
  • Mercedes S-Klasse, Baujahre 2016 – 2017, Baureihe 222 4×4
  • Mercedes S-Klasse, Baujahre 2013 bis 2016, Baureihe 222 mit NAG2 4×4
  • Mercedes S-Klasse, Baujahre 2013 bis 2015, Baureihe 222 mit NAG2 4×2
  • Mercedes CLS-Klasse und E-Klasse, Baujahre 2015 bis 2018, Baureihen 212 und 218
  • Mercedes CLS Klasse und E-Klasse, Baujahre 2014 bis 2016, Baureihen 212 und 218 mit NAG2
  • Mercedes M-Klasse, Baujahre 2012 bis 2016, Baureihe 166

Rückruf Code 5499303

  • Mercedes SLK, Baujahre 2015 – 2017, Baureihe R172 mit OM651 und der Abgasnorm Euro 6

Rückruf Code 5499636

  • Mercedes GLC mit Motor OM 651,Baujahre 2015 bis 2017
  • Mercedes GLE mit Motor OM 651, Baujahre 2015 bis 2018
  • Mercedes C-Klasse und S-Klasse, Baujahre 2013 – 2016, Baureihen 205Hybrid, 222Hybrid
  • Mercedes GLE, Baujahre 2015 – 2018, Baureihe 166
  • Mercedes GLC 220d 4Matic OM 651 Abgasnorm Euro 6, Baujahre 2015 bis 2016
  • Mercedes GLC 250d 4Matic OM 651Abgasnorn Euro 6, Baujahre 2015 bis 2016

Rückruf Code 5497507

  • Mercedes E 250 CDI 4Matic Motor OM 651 Abgasnorm Euro 5, Baujahre 2010 bis 2011
  • Mercedes C 220 CDI, OM 651, Euro 5, Baujahre 2008-2011
  • Mercedes C 250 CDI, OM 651, Euro 5, Baujahre 2008-2011
  • Mercedes E 220 CDI, OM 651, Euro 5, Baujahre 2008-2011
  • Mercedes E 250 CDI, OM 651, Euro 5, Baujahre 2008-2011
  • Mercedes E 200 CDI, OM 651, Euro 5, Baujahre 2008-2011

Rückruf Code 5496143

  • Mercedes GLE Motor OM 651, Baujahre 2015 bis 2018
  • Mercedes GLE Motor OM 651 Euro 6, Baujahre 2011 bis 2015
  • Mercedes GLK 220 BlueTec 4Matic, OM 651 Euro 6, Baujahre 2012 bis 2015
  • Mercedes GLK 250 BlueTec 4Matic, OM 651 Euro 6, Baujahre 2012 bis 2015

Rückruf Code 5496147

  • Mercedes B 160 CDI, OM607, Baujahre 2013-2015
  • Mercedes B 180 CDI, OM 607, Baujahre 2013-2015
  • Mercedes A 160 CDI, OM 607, Baujahre 2012-2015
  • Mercedes A 180 CDI, OM 607, Baujahre 2012-2015

    Rückruf Code 5498950

    • Mercedes A160 CDI/A160 d, OM 607, Baujahre 2014-2017
    • Mercedes A180 CDI/A180 d, OM 607, Baujahre 2014-2017
    • Mercedes B160 CDI/B160 d, OM 607, Baujahre 2014-2017
    • Mercedes B180 CDI/B180 d, OM 607, Baujahre 2014-2017
    • Mercedes B180 d BE Edition, OM 607, Baujahre 2014-2017
    • Mercedes CLA 180 CDI/CLA 180 d, OM 607, Baujahre 2014-2017
    • Mercedes GLA 180 CDI/GLA 180 d, OM 607, Baujahre 2014-2017

    Rückruf Code 5497524

    • Mercedes B 180 CDI, OM 640, Baujahre 2009-2011
    • Mercedes B 200 CDI, OM 640, Baujahre 2009-2011

    Rückruf Code 5499302

    • Mercedes C 180 BlueTEC, C 180 d, OM 626, Baujahre 2014-2018
    • Mercedes C 200 BlueTEC, C 200 d, OM 626, Baujahre 2014-2018

    Rückruf Code 5498929

    • Mercedes G 350 d, Euro 6W, OM 642, Baujahr 2015

    Rückruf Code 5496143

    • Mercedes GLC 220 d 4MATIC, OM 651, Baujahre 2015-2016
    • Mercedes GLC 250 d 4MATIC, OM 651, baujahre 2015-2016
    • Mercedes GLK 220 BlueTEC 4MATIC, OM 651, Baujahre 2012-2015
    • Mercedes GLK 250 BlueTEC 4MATIC, OM 651, Baujahre 2012-2015
    • Mercedes ML 250 BlueTEC 4MATIC, OM 651, Baujahre 2011-2015

      Rückruf Code 5496121

      • Mercedes GLE 350d 4MATIC, OM 642 NAG3, Baujahre 2015-2017
      • Mercedes GLS 350d 4MATIC, OM 642 NAG3, Baujahre 2015-2017

      Rückruf code 5496127

      • Mercedes GLK 200 CDI, OM 651, Baujahre 2012-2015
      • Mercedes GLK 220 CDI, OM 651, Baujahre 2012-2015
      • Mercedes GLK 220 CDi 4MATIC, OM 651, Baujahre 2012-2015

      Mehr Informationen: https://www.ingogasser.de/mercedes-abgasskandal/

      Category
      Tags

      Comments are closed

      Archive